Holla, willkommen bei Kräuterfrau Hekate in Münster

Altes Wissen der Weisen Frauen

Kräuterwanderungen und Schamanisch-Magische Rituale

In meinen Kräuterwanderungen und schamanisch-magischen Ritualen begeben wir uns auf dem Weg der Weisen Frauen. So hießen in alter Zeit die heilkundigen Frauen. Sie waren Kräuterfrauen, Heilerinnen, Druidinnen, Zauberkundige und Hagazussen-Hexenfrauen, die europäischen Schamaninnen. Sie sind verbunden mit den Naturkräften, den Pflanzen und Bäumen, den Elementen und den zyklischen Kräften des Jahreskreises, sind vertraut mit dem Alten Wissen und der NaturMagie. Ihr Wissen ist intuitiv-schamanisch-magisch. 

 

Die Weisen Frauen spielten eine zentrale Rolle in der Bewahrung und Weitergabe des alten Wissens. Ihre ganzheitliche Medizin ist ein wichtiger Bereich unserer Kultur- und Medizingeschichte. Ich arbeite in ihrer Tradition und gebe das Alte Wissen an Frauen weiter. Kräuterfrau Hekate 

Jetzt ist Beifuß Zeit 

Beifuß - Machtwurz - Frauenwurz - Ist der Göttin Artemis zugeordnet

Schamaninnenkraut - Hexenkraut - Heilpflanze - Räucherpflanze - Hebammenkraut 

Mächtiges Frauenkraut, bei allen Frauenbeschwerden, Stärkt die Wildniskraft der  Frauen 

Beim Räuchern öffnet sie das Kronenchakra und den Zugang zur geistigen Welt 

Für weibliche Selbstbestimmung, Eigenmacht, Unabhängigkeit, Schutz vor patriarchaler Vereinnahmung, Stärkung des Gefühls für Schwesternschaft, Courage und wild-weibliche Herzenskraft. 

Kräuterwanderungen in Münster

Altes KräuterWissen der Weisen Frauen 

Wildkräuter - Heilpflanzenkunde - Räucherkunde 

Hexenmedizin - Schamanisch-magisches PflanzenWissen 

Altes Pflanzenbrauchtum und KräuterMagie 

 

Unsere Natur und Pflanzenwelt hat eine große Kraft. Zahlreiche essbare Wildkräuter und starke Heilpflanzen wachsen am Wegesrand. Wir können sie kennenlernen, es ist ganz leicht......

 

Meine Kräuterwanderungen sind anders, du lernst KräuterWissen in ihrer ganzen Vielfalt kennen: Wildkräuter und Heilpflanzenkunde, Hexenmedizin, Schamanisch-magisches PflanzenWissen, Räucherkunde, Altes Pflanzenbrauchtum und KräuterMagie. 

 

Wir gehen durch die Natur und ich zeige dir unsere Kräuterschätze am Wegesrand. Du lernst essbare Wildkräuter und Beeren, starke Heilpflanzen, Räucherkräuter, Hexenkräuter und Zauberpflanzen mit allen Sinnen kennen und machst dich mit ihnen vertraut.

 

Du lernst sie als grüne Gefährtinnen und Pflanzenverbündete kennen, die mehr sind als nutzbare Pflanzen mit Inhaltsstoffen. Wir probieren hier und da mal ein Kraut, schauen sie uns genau an, fühlen ihre Struktur, schnuppern ihren Duft und erspüren ihr Wesen, ihre Energie. 

 

Du erfährst vieles über ihre Heilwirkungen und Anwendungsformen für Körper, Geist und Seele. Du lernst, welche Wildkräuter essbar sind, mit welchen Kräutern du räuchern kannst und welche Heilpflanzen, Hexenkräuter und Zauberpflanzen es gibt, lernst PflanzenRituale, SammelRituale und Zaubersprüche kennen. 

 

Du lernst auch, wie du einfache Heilmittel wie Kräuterpulver, Heilöle, Tinkturen, Blütenessenzen, magische Schutzöle, Salben, Räucherwerk und Räucherbündel herstellen kannst. Wir stellen ein magisches Schutzöl her und du erlebst ein einfaches PflanzenRitual, passend zur Jahreszeit. Außerdem erfährst du auch einiges über die alten Jahreskreisfeste. 

 

Hexenmedizin - Schamanisch-magisches PflanzenWissen 

Die Hexenmedizin hat ihre Wurzeln in den schamanischen Traditionen Europas. Oftmals als Aberglaube und Heidentum abgetan, birgt diese Heilkunst tief verwurzeltes Wissen über Pflanzen und spirituelle Praktiken, die in unserer Kultur über Jahrhunderte hinweg erhalten geblieben sind.

 

Diese Praktiken und das Wissen über Heilpflanzen wurden von Generation zu Generation weitergegeben und von Frauen praktiziert, die als weise Frauen oder Heilerinnen bekannt waren.

 

Mit der Ausbreitung des Christentums in Europa wurden die alten heidnischen Bräuche und das Wissen der weisen Frauen zunehmend vom Staat und der Kirche unterdrückt. Dies führte in der Neuzeit (ab 1500) zu einem Kulturkampf, in dem die heidnischen Heilerinnen und ihre Kenntnisse über Kräuter und Heilrituale als Hexerei verteufelt wurden. 

 

Hexen, oder genauer gesagt Heckensitzerinnen, spielten eine zentrale Rolle in der Bewahrung und Weitergabe des alten Wissens. Die besten Heilpflanzen wuchsen oft an den Rändern von Siedlungen, in den Hecken, die die Grenze zur Wildnis markierten. Hier sammelten die Heilerinnen ihre Kräuter und praktizierten ihre Rituale. Diese Frauen, die sowohl die weltliche als auch die spirituelle Dimension verstanden, waren oft Rivalinnen der christlichen Priester und galten als Bedrohung für das neue Weltbild.

 

Hexenmedizin hat eine mystisch-magische Kraft, ist ein faszinierender Bereich unserer Kultur- und Medizingeschichte: die Heilkunst der Hexen, der verbotenen, geächteten, staatlich und kirchlich unterdrückten "alternativen" Medizin. 

 

Hexenmedizin ist wilde Medizin, sie ist unkontrollierbar und entzieht sich der herrschenden Ordnung. Hexenmedizin ist schamanische Heilkunst um magische Pflanzen. 

 

Aktuell gibt es keine Termine. Wenn du aber etwas zu Wildkräutern und Heilpflanzen wissen möchtest oder Fragen hast, kannst du mir gerne eine Mail schreiben. 


Mittsommer Pflanzen, die noch bis Ende August blühen

Schafgarbe 

Heilpflanze, Räucherkraut und 

Orakelpflanze 

Stärkt und kräftigt nach Erkrankungen, auch nach einer Antibiotika Einnahme 

Schließt Wunden 

Frauenpflanze bei allen Frauenbeschwerden 

Beim Räuchern fördert sie Wahrträume 

Johanniskraut  

Heilpflanze und Räucherkraut 

Sie schenkt uns das innere Licht, bei leichten Depressionen und Schwermut 

Heilöl bei Verbrennungen, Wunden und Nervenschmerzen 

Magisches Schutzkraut 

Beim Räuchern nimmt sie uns die Angst und schützt 

 

Beifuß, Machtwurz, Frauenwurz 

Ist der Göttin Artemis zugeordnet Schamaninnenkraut 

Hexenkraut 

Heilpflanze und Räucherpflanze 

Hebammenkraut 

Mächtiges Frauenkraut, bei allen Frauenbeschwerden 

Stärkt die Wildniskraft der  Frauen 

Beim Räuchern öffnet sie das Kronenchakra und den Zugang zur geistigen Welt 

 



" Verfolgte" Pflanzen - Sie sind für Menschen NICHT GIFTIG

Jakobskreuzkraut 

Heilpflanze - Hexenkraut - Räucherkraut 

 

Äußerlich bei Entzündungen, Arthritis, Rheuma, Neuralgien, Ischias, Gelenkschmerzen, Haustentzündungen und Hautkrankheiten und Bienenstichen 

Umschläge mit Tee oder frischen gequetschten Blättern 

 

Im Mittelalter wurde sie gegen Verzauberungen als Amulett umgehängt.

 

Als Hexenkraut wird es gebündelt, um damit fliegen zu können 

 

Beim Räuchern löst es angehaftete negative Energien der Vergangenheit 

 

Ist für Menschen völlig ungefährlich bei äußerlichen Anwendungen! Es ist für Menschen NICHT giftig und kann auch ohne Probleme berührt werden, es treten KEINE allergische Reaktionen auf. 

 

Beinwell 

Heilpflanze 

Wurzelheilkunde 

Räucherkraut 

 

Essbare Blätter 

Im Frühjahr sind die ersten zarten Blätter essbar!  

 

Salbe aus der Wurzel: 

Sie lindert Schmerzen des Bewegunsgsapparats und  beschleunigt die Regeneration des Gewebes 

Sie heilt bei Knochenbrüchen, Knochenhautentzündungen, Prellungen, Verstauchungen, Zerrungen und Schmerzen der Bänder und Sehnen  

 

Beim Räuchern

Beinwell wird seit dem Mittelalter in Krankenzimmern verräuchert, weil sie die  Krankheitsdämoninnen vertreibt und eine reinigende und desinfizierende Kraft für Geist und Körper hat. Sie hilft uns, wenn eine in einer Sackgasse steckt und von Zukunftsängsten und Blockaden geplagt wird. 

 

Wiesen Bärenklau - Echter Bärenklau 

Heimische Heilpflanze 

 

Atmungsorgane

Der Wiesen-Bärenklau wirkt schleimlösend und beruhigend. Seine ätherischen Öle befreien die Atemwege, bei Husten und Asthma 

 

Verdauungsorgane

Der Bärenklau stärkt die Verdauungsorgane. Man kann ihn gegen Blähungen und Durchfall einsetzen und auch zur allgemeinen Stärkung der Verdauung.

 

Bärenklau hilft gegen Blasenentzündungen, Nierensteine, Menstruationsbeschwerden 

 

Küche

Junge Blätter und Triebe kann man als Wildgemüse und Wildsalat essen. 

Auch die Blütenstiele vor der Blüte können als Gemüse

gekocht und gegessen werden. Die Wurzeln kann man kochen. 

 


Hier empfehle ich Links zu Themen: Göttin, Matriachat, NaturMagie, Frauenkreise 

Eine umfassende Dokumentation über die Göttin in allen Zeiten auf der gesamten Erde 

Link zum Trailer auf YouTube - Klick auf's Bild oben 

 

Als Gott eine Frau war - Göttin - lebten wir in Frieden und Einheit mit Mutter Natur. Frauen waren Priesterinnen, Trägerinnen der Gesellschaft. Eine Zeit ohne Waffen. Eine andere Geschichte, als die die uns immer erzählt wird, ihre Geschichte, eine neue Welt eröffnet sich, die Welt der Göttin, die matriachale, vorpatriachale Zeit. Mit einem Beitrag von Luisa Francia. 

Der Ökofeministischer Lyricfilm von Laura Hirch 

Link zu YouTube - Klick auf's Bild 

 

Der ökofeministische Lyricfilm von Laura Hirch, der derzeit auf internationalen Filmfestivals unterwegs ist. Ask The Water wurde bereits auf dem Nature &Kultur Film Festival in Kopenhagen, dem International Migration &Environmental Film Fest in Toronto und dem Ibiza Cine Fest gezeigt. 

Dokumentarfilm von Laura Hirch über Frauenkreise 

Link zum Trailer auf YouTube - Klick auf's Bild. 

 

WOMENBODIMENT ist ein Dokumentarfilm über Frauenkreise. Laura Hirch hat mit vier Frauen in Spanien (Ibiza) und Deutschland (München und Berlin) gedreht, und dabei entstand ein beruhigender und zugleich bestärkender Film, der uns bewusst macht, wie kraftvoll es sein kann, als Frauen im Kreis zusammenzukommen, einander zuzuhören und uns gegenseitig zu stärken. 

Webseite der Filmemacherin Laura Hirch

Womenbodiment - Spirituell Film Business 

Klick auf's Bild 

 Matriwissen 

Youtube Kanal von Nana Sturm 

Nana Sturm informiert über matriarchale Gesellschaften in der Geschichte und im Hier und Heute 

Klick auf's Bild